Lern more about current studies *

* in German only

Entscheidungen am Lebensende - Was kann ich tun, damit mein Wille geschieht ? - 29.05.2018

Titel: Entscheidungen am Lebensende - Was kann ich tun, damit mein Wille geschieht?

Vortrag von: Prof. Dr. Andreas Meisel (NeuroCure Klinisches Forschungszentrum)

Wann: 29. Mai 2018, 17:00 bis 18:30 Uhr

Wo: Servicepunkt Schlaganfall, Luisenstraße 9, 10117 Berlin (Der Zugang ist barrierefrei)

Der Eintritt ist frei.
Bei Besuchergruppen bitten wir um eine Voranmeldung.

 

Was sind die Warnsignale des Schlaganfalls? - 27.02.2018

Titel: Was sind die Warnsignale des Schlaganfalls – Was ist zu tun?

Vortrag von: Prof. Dr. Andreas Meisel (NeuroCure Klinisches Forschungszentrum)

Wann: 27. Februar 2018, 17:00 bis 18:30 Uhr

Wo: Servicepunkt Schlaganfall, Luisenstraße 9, 10117 Berlin (Der Zugang ist barrierefrei)

Der Eintritt ist frei.
Bei Besuchergruppen bitten wir um eine Voranmeldung.

 

Ernährung bei Multipler Sklerose - Gibt es eine MS-Diät, die hilft? - 23.01.2018

Titel: Ernährung bei Multipler Sklerose - Gibt es eine MS-Diät, die hilft? Einblicke in eine aktuell laufende Ernährungsstudie

Vortrag von Lina Bahr (Ernährungswissenschaftlerin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin)

Wann: Dienstag, 23. Januar 2018 . 17.00 bis 18.00 Uhr

Wo: „eins – alles für die Gesundheit“ Clayallee 225 A, 14195 Berlin-Zehlendorf

Flyer

Participants wanted

NeuroMet Study

For information in English please contact the NCRC.

Die Arbeitsgruppe "Kognitive Neurologie" sucht noch Teilnehmer für die NeuroMet-Studie. Gesucht werden Teilnehmer mit leichten Gedächtniseinschränkungen sowie Alzheimer-Patienten im Alter von 55-90 Jahren. Außerdem werden gesunde Menschen im Alter von 80-90 Jahren gesucht.

Alle Probanden werden ausführlich neuropsychologisch getestet. Blut- und Speichelproben werden entnommen und ein modernes, hochauflösendes MRT vom Kopf wird durchgeführt. Nach einem Jahr werden die neuropsychologischen Tests wiederholt, um eine eventuelle Veränderung der Gedächtnisleistung festzustellen.

Alle Probanden erhalten eine Aufwandsentschädigung von 40 Euro, sowie die hochauflösenden MRT Scans, ausführliche Blutbefunde und eine detailierte Übersicht über ihre momentane kognitive Leistung, die gerne an den behandelten Arzt weitergeleitet werden können. 

In der Studie werden keine Medikamente verabreicht.

Bei weiteren Fragen, können Sie sich gerne bei Almut Dünnebeil (almut.duennebeil@charite.de; 030/450560280) oder bei Laura Göschel (laura.goeschel@charite.de; 030/450560185) melden.

Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe.

Ihr NeuroMet-Team 

 

NAMS Study: Dietetic treatment in Multiple sclerosis

For information in English please contact the NCRC.

Das NeuroCure Clinical Research Center der Charité Universitätsmedizin Berlin (NCRC) und das Immanuel Krankenhaus untersuchen in der NAMS-Studie, ob verschiedene Ernährungsweisen unterschiedliche Auswirkungen auf den MS-Verlauf haben können.

In der Studie sollen die Teilnehmer über einen Zeitraum von 18 Monaten beobachtet werden. Am Ende steht ein MRT. Ziel ist es, festzustellen, ob die folgenden drei Ernährungskonzepte bei MS-Betroffenen mit schubförmigem Verlauf wirksam sind und inwiefern sie sich darin voneinander unterscheiden:

  1. Therapeutisches Fasten: In dieser Gruppe wird zu den Zeitpunkten 0,6, 12 Monate für eine Woche mit Gemüsesäften und Brühen gefastet. Zwischen diesen Zeiträumen wird an 6 Tagen/Woche für mindestens 14 Stunden keine Nahrung zu sich genommen, um die Fasteneffekte weiter zu tragen.
  2. Ketogene Ernährung: Hier wird die Ernährung zu Beginn auf eine kohlenhydratarme Ernährung umgestellt und über die 18 Monate fortgeführt.
  3. Entzündungshemmende Ernährung: Hier wird sich nach den aktuellen Ernährungsempfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung für MS (DGE), vegetarisch betont und fettmodifiziert über 18 Monate ernährt.

Besonderes Augenmerk liegt dabei auf:

  • dem Neuauftreten von Läsionen im Gehirn
  • der körperlichen Beeinträchtigung
  • der Schubrate
  • der Lebensqualität
  • den Blutfetten und
  • der Darmflora

Wer kann an der NAMS-Studie teilnehmen? Wie lauten die Einschlusskriterien?

  • Multiple Sklerose mit schubförmig-remittierendem Verlauf
  • Aktivität der MS in den letzten zwei Jahren
  • Konstante Basistherapie oder keine Therapie in den letzten 6 Monaten
  • Alter zwischen 18 und 65
  • die Teilnahme an 7 Visiten innerhalb 18 Monaten in der Charité am Campus Mitte in Berlin

Die NAMS-Studie schließt 111 Patienten ein. Die Zuteilung zu einem der 3 Ernährungspläne erfolgt zufällig. Fahrtkosten können nicht erstattet werden. Prof. Dr. Friedemann Paul (AG Klinische Neuroimmunologie, NCRC) und Prof. Dr. Andreas Michalsen (Immanuel Krankenhaus) leiten die Studie.

Kontakt:
Liane Franz: liane.franz[at]charite.de
Lina Bahr: lina.bahr[at]charite.de

 

MAS Study: Follow-up and long-term rehabilitation after stroke

For information in English please contact the NCRC.

Sie oder Ihr Angehöriger hatten einen Schlaganfall?

Dann werden Sie Teilnehmer unserer Studie zur umfassenden Nachsorge und Langzeitrehabilitation nach Schlaganfall (MAS-II)

Teilnahmevoraussetzung: der Schlaganfall liegt maximal 6 Monate zurück und Sie wohnen in Berlin bzw. im Berliner Umland.

Studien und klinische Erfahrungen aus dem Alltag zeigen, dass Betroffene nach einem Schlaganfall – auch längerfristig - ganz spezifische und unterschiedliche Folgebeschwerden haben, wie:
•funktionelle Einschränkungen durch Lähmungen oder Spastik
•Sprach- oder Sprechstörungen
•Gedächtnisstörungen
•seelische Beeinträchtigungen, z.B. Depressionen
•Probleme in sozialen Bereichen des täglichen Lebens

In der Regel führen die genannten Probleme zu einer erheblichen Verminderung der Lebensqualität bei den Betroffenen und ihren Angehörigen.

Mit unserer Studie wollen wir ein Konzept für eine koordinierte langfristige Behandlung des Schlaganfalls entwickeln, das später jedem Schlaganfallpatienten zugutekommen soll. Mit Ihrer Teilnahme können Sie dazu beitragen, dass die Versorgung von Schlaganfallpatienten und ihren Angehörigen in Zukunft besser an deren Bedürfnisse angepasst ist.

Wie können Sie profitieren?

Wir erfassen Ihren Therapie- und Behandlungsbedarf und koordinieren Ihre individuelle wohnortnahe Versorgung mit Hilfe unterschiedlicher Fachdisziplinen und Therapeuten. Dabei finden jeweils die aktuellsten wissenschaftlichen Leitlinien und Standards Anwendung.

Bei Interesse können Sie weitere Informationen dem Flyer entnehmen oder kontaktieren Sie unser Studienteam:

Charité – Universitätsmedizin Berlin
NeuroCure Clinical Research Center (NCRC)
Charitéplatz 1
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 450 639 734 oder +49 152 01668966
Di - Do von 10:00 - 14:00 Uhr
Fax: +49 (30) 450 539 913
E-Mail: mas(at)charite.de

General information on clinical studies

The what and why of clinical studies

In clinical studies, the influence of a new medical treatment on patients is researched in a controlled environment. In addition to new therapies, new diagnostic measures can also be clinically tested (treatment vs. diagnostic study).

The clinical testing of medicines is a frequent form of clinical study (also known as AMG studies). If a promising active substance has been discovered or developed through basic research, it is first tested intensively in the laboratory (pre-clinical phase). If results from the pre-clinical phase are also positive and official approval is given, clinical testing begins.

Other clinical studies can include the testing of other new possibilities (e.g. surgical) for medical treatment and diagnosis. Epidemiologically and pathophysiologically oriented studies (e.g. genetic) are carried out with the aim of constantly extending our understanding of diseases.
Why are clinical studies necessary?
Clinical studies are the preliminary stage before new treatments are introduced, and are thus necessary for the approval of new therapies. Patients who participate in studies receive therapy which is based on the latest research and is regularly checked by doctors and scientists. 

The advantage for the study patient is access to new means of prevention, treatment or diagnosis. Moreover, specialist investigating doctors provide close attentive medical care within a framework of comprehensive explanation and intensive support from the entire study team. Finally, by participating, the patient is contributing to medical progress, from which future patients will also benefit.
How can I take part in a study?
If you are interested in participating in a clinical study, a doctor will provide you with precise information about the purpose and course of the study. Your participation is voluntary and you can withdraw your consent at any time.

How can I participate?

In the course of the study, you will be invited to a number of “visits” at which the doctor will examine you. During these appointments, the doctor has a chance to observe how the new therapy is working and whether it is well tolerated, and/or whether the new diagnostic measure can provide the expected results

Here you can find more information on current studies at the NCRC.